66 2563 Medical instruments Pfau H
66/2563 [Medical instruments]. Pfau, H. Monochord Struycken D.R.G.M. Case w. monochord instrument, Berlin, ±1925, in orig. fitted brown felt-lined dropback case w. leather manufacturer's ticket mounted in centre of inside upper lid "H. Pfau J.nh. L. Lieberknecht. Berlin. N.W. Louisenstr. 48", 13,5x56x2,5 cm.

- Manufacturer's ticket and lining of upper lid sl. dam; probably w. one non-related item; instrument in good condition. Locks broken; box sl. worn along extremities.

= The Struycken Monochord is used to measure the hearing limit for air- and boneconductivity. It was invented by the Dutch otolaryngologist H.J.L. Struycken in the early 1900's. Around 1925, he sold his invention and the patent to the German medical instrument firm H. Pfau: "Herr Dr. Struycken überträgt der Firma H. Pfau. Inh. L. Lieberknecht die Alleinfabrikation und den Alleinvertrieb für die Welt des von Ihm angegebenen Monochordes gegen eine einmalige Kaufsumme von Mk. 1000,- und eine Licenz von Mk. 5,- (fünf Mark) für jedes nummerierte Exemplar, wogegen sich Herr Struycken verpflichtet, jedem Stück eine Gebrauchsanweisung beizugeben und für jedes Exemplar die genaue Tonhöhe photographisch festzustellen. Wenn dies nicht verlangt wird ermäßigt sich die von der Firma Pfau, Inh. H. Lieberknecht an Herrn Dr. Struycken zu entrichtende Licenz auf Mk. 2,- für jedes Exemplar. Herr Dr. Struycken erklärt seine Bereit willigkeit, durch Veröffentlichungen in Fachzeitschriften etc. für Bekanntwerden des Monochordes zu sorgen." HNO-Nachrichten, 46 (2016), 5, p.68f.

€ (150-250) 150